Pikante Eierroulade

Zutaten (für 4 Personen)
3        rote Paprika
3 EL  Rapsöl
1        Schalotte
1        Knoblauchzehe
6        frische deutsche Eier
2 EL  Mehl
3 EL  Frischkäse
1        handvoll, gehackte Kräuter (z.B. Petersilie, Schnittlauch, einige kleine Tomaten)

Zubereitung
1. Paprika waschen, putzen und in breite Streifen schneiden. Streifen mit der Hautseite nach oben auf ein geöltes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad auf der oberen Stufe backen bis die Haut leicht bräunt und blasen bildet. Das Blech aus dem Ofen nehmen und Paprika auf feuchtem Tuch abdecken. Haut abziehen. Paprikastreifen zurück auf das Blech legen, mit 2 EL Rapsöl bepinseln, salzen und pfeffern. Schalotte und Knoblauch schälen und fein hacken, über die Paprika streuen. Anschließend im 200 Grad heißem Backofen garen. 2. Eier mit Mehl und Frischkäse verquirlen, gehackte Kräuter wie auch Salz und Pfeffer zugeben. Öl in Pfanne erhitzen und Eiermasse hineingießen. Bei mittlerer Hitze ca. sieben Minuten braten bis die Unterseite zart gebräunt ist. Danach Eierkuchen wenden. Paprikastreifen gleichmäßig verteilen und aufrollen. Vor dem Servieren mit Tomatenscheiben belegen und mit Kräutern bestreuen.